Vichyssoise

Vichyssoise

Die Vichyssoise ist inzwischen ein Suppenklassiker. Besonders an heißen Sommertagen ist diese schlichte, kalte Suppe aus Kartoffeln, Lauch und Sahne ein Highlight.

Zutaten

  • 450g Kartoffeln
  • 350g Lauch
  • 1 Schalotte
  • 3 EL Butter
  • 1L Gemüsebrühe
  • 250g Sahne
  • Optional für die Garnitur: Forellenkaviar und glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer

ergibt ca. 1,5L Suppe
1h Kochzeit, 3-4h Abkühlzeit (oder über Nacht)

Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen, schälen und grob würfeln.
  2. Lauch waschen und in Ringe schneiden, dabei nicht zu viel von dem Dunkeln Grün mit verwenden.
  3. Die Schalotte schälen und in feine Ringe schneiden.
  4. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Schalotte darin andünsten.
  5. Das Lauch hinzugeben und mit andünsten.
  6. Die Kartoffelwürfel mit unterrühren und mit Gemüsebrühe ablöschen.
  7. Die Suppe aufkochen lassen und 15-20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln.
  8. Wenn die Kartoffeln gar sind, die Suppe von der Hitze nehmen und fein pürieren.
  9. Die Sahne hinzugeben, nochmals pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  10. Die Suppe noch einmal aufkochen und dann auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
  11. Anschließend in den Kühlschrank stellen, damit die Vichyssoise richtig kalt wird.

Am besten bereitet man die Vichyssoise am Vortag zu und lässt sie über Nacht im Kühlschrank richtig kalt werden.

Die Vichyssoise auf Tellern anrichten und mit Forellenkaviar und gehakter Petersilie garnieren.

Die klassische Vichyssoise schmeckt auch sehr gut als Variation mit weißem Spargel.

Kommentar verfassen