Zucchini-Cremesuppe mit Rosmarin und Zitrone

Zucchini gibt es inzwischen das ganze Jahr im Supermarkt. Trotzdem schmeckt sie am besten im Sommer, wenn sie bei uns reif ist. Wenn der Grill mal kalt bleibt, ist eine Zucchini-Cremesuppe mit Rosmarin und Zitrone eine erfrischende Variante.

Zutaten

  • 750g Zucchini
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 500mL Gemüsebrühe
  • 150g Crème fraîche
  • Bio-Zitrone (Saft und Schale)
  • 2TL Rosmarin, gehackt (5-10cm langer Zweig)
  • 3EL Butter
  • Salz, Pfeffer

4 Portionen
45 Minuten

Zubereitung

  1. Die Zucchini waschen, halbieren und würfeln.
  2. Kartoffel schälen und grob würfeln.
  3. Schalotte schälen und in Ringe schneiden.
  4. Knoblauch abziehen und grob hacken.
  5. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Schalotte und den Knoblauch darin andünsten.
  6. Zucchini und Kartoffel hinzugeben, kurz mit andünsten und alles mit Gemüsebrühe ablöschen.
  7. Die Suppe aufkochen und dann bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen.
  8. In der Zwischenzeit den Rosmarin fein haken. Am besten geht das mit einem Blitzhacker.
  9. Von der Zitrone etwa die Hälfte der Schale abreiben und eine Hälfte auspressen.
  10. Wenn die Zucchini und die Kartoffel gar sind, die Suppe von der Hitze nehmen und pürieren.
  11. Die Crème fraîche und die Zitronenschale hinzugeben und noch einmal pürieren.
  12. Den gehakten Rosmarin hinzugeben und die Zucchini-Cremesuppe noch einmal kurz aufwärmen (nicht kochen).
  13. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe schmeckt an heißen Tagen auch kalt sehr gut.

Die Zucchini-Cremesuppe mit Rosmarin und Zitrone auf Suppentellern anrichten und servieren.

Dieses Rezept ist ein Beitrag zur Blogparade „gekocht: Zucchini-Gerichte ohne Ende!“ von Habutschu!

2 Gedanken zu “Zucchini-Cremesuppe mit Rosmarin und Zitrone

  1. Wie schön, dass du die Suppe zu meiner Parade einreichst!
    Suppen esse ich ja immer gern und aus Zucchini schmeckt die besonders gut. Deine Cremesuppe werde ich also testen “müssen”.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar