Suppe mit Rosenkohl, Champignons und Roquefort-Käse

Rosenkohl ist nicht unbedingt das Gemüse, das man mit Suppe verbindet. In dieser klaren Brühe mit Champignons und Roquefort-Käse kombiniert ist er eine außergewöhnliche Suppeneinlage für besondere Anlässe.

Zutaten

  • 600g Rosenkohl (geputzt noch ca. 500g)
  • 500g Champignons
  • 150g Schalotten
  • 200g Roquefort-Käse
  • 800ml Kalbsfond
  • 600ml Gemüsebrühe
  • 1TL Thymian, getrocknet
  • 1EL Butter

4 Portionen als Hauptgericht

30 Minuten Vorbereitung und 30 Minuten Kochzeit

Zubereitung

  1. Rosenkohl putzen und am Stielende einritzen. Große Köpfchen ggf. halbieren.
  2. Champignons putzen. Große Köpfchen ggf. halbieren.
  3. Schalotten schälen und vierteln.
  4. Butter in einem großen Topf zerlassen.
  5. Champignons, Schalotten und Rosenkohl in der Butter anbraten.
  6. Mit dem Kalbsfond und der Gemüsebrühe ablöschen, den Thymian hinzugeben und aufkochen.
  7. Wenn es kocht, Hitze reduzieren und 15-20 Minuten köcheln lassen bis der Rosenkohl gar ist.
  8. In der Zwischenzeit den Roquefort-Käse in Würfel schneiden.

Der Rosenkohl kann auch erst hinzugegeben werden, wenn die Brühe wieder kocht. Dann bleibt er knackiger.

Die Suppe mit Rosenkohl und Champignons in Suppentellern anrichten und nach Geschmack Roquefort-Käse darüber geben.

Da diese Suppe mit Rosenkohl, Champignons und Roquefort-Käse definitiv ein Lieblingsrezept in meiner Küche geworden ist, ist sie mein Beitrag zum Blogevent “Meine Lieblingssuppe” von kochfokus.de.

Schreibe einen Kommentar