Suppenhuhn und Suppengrün roh auf weißen Untergrund

Hühnerbrühe selber kochen (europäische Art)

Eine heiße Hühnerbrühe ist das beste, was einem im Winter passieren kann. Einen kleinen Vorrat sollte man daher immer in der Tiefkühlruhe haben und der ist mit etwas Zeit am Wochenende gut selber gekocht. Und nichts schmeckt besser als eine selbstgemacht Hühnersuppe.

Suppe mit Rosenkohl, Champignons und Roquefort-Käse

Rosenkohl ist nicht unbedingt das Gemüse, das man mit Suppe verbindet. In dieser klaren Brühe mit Champignons und Roquefort-Käse kombiniert ist er eine außergewöhnliche Suppeneinlage für besondere Anlässe.

Rinderbrühe selber kochen

Eine kräftige Rinderbrühe ist ähnlich wie eine Gemüsebrühe die Basis vieler klarer Suppen. Sie lässt sich gut in handlichen Portionen einfrieren und ergibt dann mit Suppennudeln, Eierstich oder Grießnocken schnell eine warme Mahlzeit.

Birnen, Bohnen, Speck

Im Spätsommer sind Bohnen und die ersten Birnen reif. Zusammen mit Schinkenspeck wird daraus ein Klassiker der einfachen Bauernküche: Birnen, Bohnen, Speck.

Suppe mit Soba-Nudeln, Erbsen und Hähnchenbrust

Eine Suppe mit Soba-Nudeln, Erbsen und Hähnchenbrust ist das ganze Jahr über lecker und macht richtig satt. Die japanische Variante mit Dashi lässt sich einfach abwandeln und dann bekommt man alle Zutaten im Supermarkt.