Kalter Dashi-Ramen

Wer schon mal einen japanischen Sommer bei 37°C und Regengüssen genießen durfte weiß, dass nichts über ein erfrischend kaltes Essen geht, das satt macht, aber nicht schwer im Magen liegt. Ein kalter Dashi-Ramen ist daher genau das richtige für Sommertage, vor allem weil auch für die Dashi der Herd nur ganz kurz angeschaltet wird.

Zaru Soba (笊蕎麦)

Wer denkt, dass Zaru Soba doch nichts mit Suppe zu tun haben, liegt falsch. Zaru Soba sind eine dekonstrurierte japanische Suppe und ein beliebtes kaltes Sommergericht. Dabei werden kalte Nudeln (Soba, aber Udon oder Ramen sind auch möglich) auf einem Bambussieb (zaru) mit einem unverdünnten Brühe-Stock (tsuyu) als Dip serviert.

Suppe mit Soba-Nudeln, Erbsen und Hähnchenbrust

Eine Suppe mit Soba-Nudeln, Erbsen und Hähnchenbrust ist das ganze Jahr über lecker und macht richtig satt. Die japanische Variante mit Dashi lässt sich einfach abwandeln und dann bekommt man alle Zutaten im Supermarkt.