Coq au vin

Coq au vin ist ein Küchenklassiker und ein französisches Nationalgericht. Der Name ist Programm: Es ist Hähnchen in Wein gekocht. Traditionell mit Rotwein, aber die Variante mit Weißwein ist genauso lecker.

Zutaten

  • ca. 1, 5 kg Hühnerteile (Brust und Schenkel)
  • 4 EL Butter oder Butterschmalz
  • 50 g geräucherten Schinkenspeck
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 Brokkoli
  • 2 Möhren
  • ein paar Zweige frischer oder 1 EL getrockneter Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • ca. 500ml Wein (hier Weißwein)
  • 400ml Gefügelfond
  • 200 g Champignons
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Petersilie

6 Portionen

30 Minuten Vorbereitung, 1 Stunde Garzeit

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und grob in Stücke schneiden.
  2. Die Möhren schälen und würfeln.
  3. Den Schinkenspeck würfeln.
  4. Den Brokkoli putzen und in mundgerechte Stücke zerteilen.
  5. Die Hälfte der Butter in einem weiten Topf zerlassen und die Hühnerteile bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. Das dauert pro Seite etwa 2 Minuten. Sie sollen hellbraun werden.
  6. Die Hühnerteile aus dem Topf nehmen und in dem restlichen Fett den Schinkenspeck anbraten.
  7. Die Möhren hinzugeben und kurz mit andünsten.
  8. Die Hühnerteile wieder in den Topf geben, Thymian und Lorbeerblätter hinzugeben und mit Wein und Gefügelfond ablöschen.
  9. Kurz aufkochen und dann bei schwacher Hitze für eine gute Stunde köcheln lassen. Aufsteigenden Schaum ggf. abschöpfen.
  10. In der Zwischenzeit die Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
  11. Die restliche Butter in einer Pfanne zerlassen und die Champignons darin anbraten.
  12. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  13. Etwa 10 Minuten bevor das Huhn gar ist, den Brokkoli dazu geben und mit köcheln lassen.
  14. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Der Eintopf darf nur schwach köcheln, da sonst das Hühnerfleisch sehr schnell trocken und zäh wird.

Die Champignons zu dem Coq au vin in die Suppe geben und mit Petersilie bestreut servieren.

Schreibe einen Kommentar