Zucchini-Cremesuppe mit Feta und Tomate

Die Zucchini werden reif und wollen verarbeitet werden. Als Zucchini-Cremesuppe mit Feta und Tomate gibt es heute eine griechisch inspirierte Variation des Suppen-Klassikers.

Zutaten

  • 2-3 Zucchini
  • 1 Kartoffel
  • 200 ml Sahne
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Schalotten
  • 2 EL Butter
  • 100g Feta
  • 300g Tomaten
  • 2 Stängel Thymian
  • 1/2 TL Oregano, getrocknet
  • Salz & Pfeffer

4 Portionen

3o Minuten

Zubereitung

  1. Die Schalotten schälen und würfeln.
  2. Die Zucchini waschen und grob würfeln.
  3. Die Kartoffel schälen und grob würfeln.
  4. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Schalotten darin andünsten.
  5. Die Zucchini und Kartoffel dazugeben und kurz mit andünsten.
  6. Mit Gemüsebrühe ablöschen, den Thymian hinzugeben, alles aufkochen und etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  7. In der Zwischenzeit den Feta würfeln oder mit den Fingern zerbröseln.
  8. Die Tomaten achteln (Cherry-Tomaten) oder entkernen und das Fruchtfleisch würfeln.
  9. Wenn die Zucchini und Kartoffeln gar sind, den Topf von der Hitze nehmen, die Thymian-Stängel entfernen und alles fein pürieren.
  10. Die Sahne unterrühren, aber nicht mehr kochen lassen.
  11. Mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken.

Es lohnt sich guten Feta und reife Tomaten zu kaufen, da diese Suppe von dem Geschmack und der Qualität ihrer Zutaten lebt.

Die Zucchini-Cremesuppe mit Feta und Tomate garnieren und servieren.

Wie alle Zucchini-Cremesuppe schmeckt diese natürlich auch kalt super lecker und lässt sich auch gut mit Creme fraiche statt Sahne zubereiten.

Wer es lieber fest statt flüssig mag: Das Rezept ist die Suppen-Reinkarnation eines Auflaufs.

Schreibe einen Kommentar