Zitrus-Kaltschale mit Kokosmilch

Kaltschale hört sich ja eigentlich nach Sommer an, aber mit Zitrusfrüchten und vollgepackt mit Vitamin C wird daraus auch ein leckerer Nachtisch im Winter: Zitrus-Kaltschale mit Kokosmilch.

Zutaten

  • 1 Limette mit unbehandelter Schale
  • 1 Grapefruit, rosa
  • 1 Orange
  • 1 Mandarine oder Clementine
  • 250ml Kokosmilch
  • 3EL Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1/2 TL Zimt
  • 2EL Pinienkerne
  • 2 Stängel Zitronenmelisse

etwa 30 Minuten plus mindestens 2 Stunden Kühlzeit

4 Nachtisch-Portionen

Zubereitung

  1. Die Limette waschen, abtrocken und mit einem Zestenreißer die Schale abziehen.
  2. Das Fruchtfleisch der Limette filetieren. Wenn sie zu klein ist, kann sie auch mit den Häutchen würfeln. Den Saft auffangen.
  3. Die Grapefruit und die Orange ebenfalls schälen und filetieren und auch dabei den Saft auffangen. Die Filet kann man in den aufgefangenen Saft legen.
  4. Die Mandarine schälen und die weißen Trennhäutchen vom Fruchtfleisch entfernen. Das dauert etwas und man braucht Geduld.
  5. Von jeder Zitrusfrucht vier Filets beiseite legen.
  6. Die Vanilleschote der Länge nach einritzen und das Mark herauskratzen.
  7. Die Zitrusfrüchte zusammen mit dem Saft, der Kokosmilch, Zucker, Vanillemark und Zimt pürieren.
  8. Die Suppe über ein feines Sieb abgießen, um kleine Klümpchen, die sich durch die verbliebenen Trennhäutchen gebildet haben zu entfernen.
  9. Anschließend für mindestens zwei Stunden kalt stellen.
  10. Kurz vor dem Servieren die Zitronenmelisse waschen und trockenschütteln.
  11. Die Zitronenmelisse-Blättchen fein hacken und mit der Limettenschale zu einer Gremolata vermischen.
  12. Die Pinienkerne in einer beschichtete Pfanne anrösten bis sie leicht duften.

Im Gegensatz zu anderen Kaltschalen gewinnt diese hier nicht, wenn sie über Nacht kalt steht. Man sollte sie daher an dem Tag zubereiten, an dem man sie auch essen möchte.

Zum Servieren die Zitrus-Kaltschale auf Teller geben, die Zitrusfilets darauf verteilen und mit Gremolata und Pinienkernen bestreuen.

Die Zitrus-Kaltschale schmeckt immer ein bisschen anders, je nachdem welche Frucht gerade mehr oder weniger saftig ist.

Da sich die Farben der Zitrusfrüchte zu einem beige-orange verbinden, ist eine normale Orange für’s Auge besser als eine Blutorange.

Schreibe einen Kommentar