Tom yam gung

Tom yam gung

Eine Tom yam gung geht immer: Im Winter vertreibt der Chili die Erkältung und im Sommer ist die heiße Garnelensuppe aus Thailand eine perfekte Erfrischung.

Zutaten

Brühe

  • 2-3 Stängel Zitronengras
  • 50g Ingwer
  • 50g Galgant
  • 2 Möhren
  • 100g Sellerie
  • 10cm Lauch
  • 2-3 Chili
  • 100g getrocknete Shrimps
  • 4-6 Zitronenblätter
  • 3EL Fischsauce
  • 1 Limette, ausgepresst
  • 1,5L Wasser

Einlage

  • 8 Garnelen (2 pro Portion)
  • 2 Möhren
  • 400g Brokkoli
  • 200g Champignons
  • 100g Sojasprossen
  • 1 Bund Koriandergrün

4 Portionen
Brühe: 20 Minuten Vorbereitung, 1,5h Kochzeit, Suppe mit Einlage: 20 Minuten Vorbereitung, 15 Minuten Kochzeit

Zubereitung

  1. Die Zitronengras-Stängel halbieren und dann der Länge nach noch einmal aufschneiden.
  2. Die Möhren schälen und grob würfeln.
  3. Den Galant schälen und in feine Scheiben schneiden.
  4. Den Ingwer schälen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden.
  5. Die Chilis in feine Ringe schneiden. Je mehr Chili und je mehr Kerne, desto schärfer.
  6. Den Sellerie schälen und grob würfeln.
  7. Das Lauch waschen und in Ringe schneiden.
  8. Die in Schritt 1-7 vorbereiteten Zutaten zusammen mit den Zitronenblättern und den getrockneten Shrimps in einen Topf geben und mit 1,5L Wasser bedecken.
  9. 2EL Fischsauce hinzugeben, die Brühe aufkochen und anschließend für eine gute Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  10. In der Zwischenzeit die Champignons putzen und vierteln.
  11. Die Röschen vom Brokkoli abtrennen.
  12. Die Möhren für die Einlage schälen und in feine Streifen schneiden.
  13. Die Sojasprossen waschen und abtropfen lassen.
  14. Die Garnelen schälen und das Koriandergrün zupfen.
  15. Wenn die Brühe fertig ist, über ein Sieb in einen anderen Topf abgießen.
  16. Die Brühe wieder aufkochen und die Möhren und die Brokkoli-Röschen hineingeben.
  17. Nach etwa 2 Minuten die Champignons und die Sojasprossen hinzugeben.
  18. Mit Fischsauce und Limettensaft abschmecken.
  19. Nach weiteren 2 Minuten soviel Garnelen in die Suppe geben, wie auf einmal serviert werden sollen.

Die Garnelen werden innerhalb einer Minute in der Tom yam gung gar, daher sollten sie erst kurz vor dem Servieren hineingegeben werden und nicht zu lange darin ziehen.

Die Tom yam gung in Schalen anrichten und mit reichlich Koriandergrün bestreuen.

Die Tom yam ist die klare “Schwester” der thailändischen Suppe mit Kokosmilch (Tom ka) wie z.B. die thailändische Spargelsuppe mit Garnelen.

Kommentar verfassen