Hühner-Schweine-Brühe für Ramen

Schon seit dem Film Tampopo weiß man – ein guter Ramen steht und fällt mit der Brühe. Oft werden zwei verschiedene Brühen kombiniert oder eine Brühe noch ein zweites Mal mit anderen Zutaten gekocht. Bei der Hühner-Schweine-Brühe bekommt man eine leckere komplexe Ramen-Brühe in einem Schritt.

Rinderbrühe mit Shiitake, Reis und Ingwer

Rinderbrühe goes East! Eine klassische, lang gekochte Rinderbrühe aus Fleisch und Knochen macht mit Ingwer, Sushi-Reis und Shiitake einen Besuch in der japanischen Küche. Das lohnt sich auszuprobieren!

Pilzsuppe mit Thymian und Sherry

Eine Cremesuppe aus Pilzen – da muss man ehrlich sein – hat nicht die hübscheste Farbe. Aber sie ist immer wieder lecker, z.B. als Pilzsuppe mit Thymian und Sherry.

Vegetarische Kraftbrühe

Wer denkt, nur aus Fleisch könne man eine kräftige Brühe kochen, hat noch keine vegetarische Kraftbrühe probiert. Viel Umami und Röstaromen geben ihr richtig viel Geschmack.

Vegetarischer Pilz-Tofu-Ramen

Mit einer klaren Pilzbrühe lässt sich wunderbar ein leichter Assari-Ramen zaubern. Mit der Pilzbrühe als Basis bieten sich vegetarische Einlagen an und so lässt sich mit wenig Aufwand ein leckerer Pilz-Tofu-Ramen anrichten, der rund ums Jahr und bei allen Temperaturen gut schmeckt.

Pilzbrühe – vegetarische Assari-Brühe für Ramen

Für Ramen gibt es die sämigen Kotteri-Brühen und die leichten Assari-Brühen. Zu der vegetarischen Kotteri-Brühe auf Kürbis-Basis gibt es heute die vegetarische Assari-Brühe auf Pilz-Basis. Damit lässt sich ein leckerer Pilz-Tofu-Ramen zaubern.