Kartoffelsuppe mit Karpernäpfeln und Oliven

Kartoffelsuppe mit Karpernäpfeln und Oliven, dazu Rucola und Parmesan – das ist eindeutig die italienische Variante von Kartoffelsuppe. Besonders praktisch: Außer dem Rucola kommen alle Zutaten aus dem Vorrat.

Toskanische Suppe mit Salsicce und Kohl

Aus der italienischen Küche sind vor allem Pasta und Risotto bekannt. Es gibt aber gerade auch für die kalte Jahreszeit herzhafte Eintöpfe mit kräftigen Brühen, wie diese toskanische Suppe mit Salsicce und Kohl. 

Leichte Suppe mit Kartoffeln, Spinat und Parmesan

Wer sagt, dass eine Kartoffelsuppe immer ein kräftiges Essen sein muss? Mit einem Kalbsfond als Basis lässt sich eine herrlich leichte Suppe mit Kartoffeln, Spinat und Parmesan zaubern, die schnell zubereitet ist und zu jeder Jahreszeit schmeckt.

Double Feature: Grüne und rote Minestrone mit Pesto

Minestrone ist eine gehaltvolle italienische Gemüsesuppe. Es gibt kein festes Rezept und es kann das Gemüse verwendet werden, dass gerade Saison hat. Wer einen Hingucker für viele hungrige Mitesser zaubern möchte, wählt das Gemüse farblich aus und kocht die Minestrone rot und grün.

Stracciatella alla romana

Stracciatella alla romana ist eine typische italienische Vorspeise, die besonders gerne zum Ostermenü serviert wird, da die Eier den Neuanfang symbolisieren. Dass eine Stracciatella auch noch richtig schnell gemacht ist und sehr einfach zuzubereiten ist, macht sie zusätzlich zur perfekten Vorspeise.

Stracciatella mit Grünkohl

Stracciatella bedeutet „kleine Fetzen“ und gibt damit einer beliebten italienischen Suppe ihren Namen, bei der kleine Fetze einer gestockten Ei-Masse in einer kräftigen Fleischbrühe serviert werden. Die klassische Stracciatella ist eher eine Vorspeise. Eine Stracciatella mit Grünkohl und Reis wird aber zu einem kräftigen Eintopf, der satt macht.