Gemüsesuppe mit Miesmuscheln

Gemüsesuppe mit Miesmuscheln

Die Monate mit „R“ sind die Herbst- und Wintermonate und damit die Muschelmonate. Dank moderner Kühlketten bekommt man frische Muscheln inzwischen zwar das ganze Jahr über. Da Muscheln aber richtig frisch (= lebendig) sein müssen, wenn sie in den Topf kommen, ist man in der kühlen Jahreszeit auf der sicheren Seite. Die Gemüsesuppe mit Miesmuscheln variiert den Klassiker Miesmuscheln rheinische Art einfach mit mehr Gemüse und mehr Brühe.

Kürbisbier-Cheddar-Suppe mit Gnocchi

Kürbisbier-Cheddar-Suppe mit Gnocchi

Kürbisbier ist vor allem in de USA bekannt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Inspiration zu der Kürbisbier-Cheddar-Suppe mit Gnocchi von einem amerikanische Blog stammt. Wer zu Halloween mal mit etwas anderem kulinarisch überraschen möchte, ist hier auf der sicheren Seite.

Thymian-Sahnesüppchen mit Favabohnen

Thymian-Sahnesüppchen mit Favabohnen

Früher wurden dicke Bohnen, wie Favabohnen auch genannt werden, als Tierfutter verwendet. Dabei sind sie sehr lecker, z.B. als Thymian-Sahnesüppchen mit Favabohnen. Favabohnen sind schwer zu bekommen, daher sollte man sofort und reichlich zugreifen, wenn es welche gibt.

Linsen-Zitronen-Suppe

Linsen-Zitronen-Suppe

Linsensuppe muss nicht muffig sein. Aufgepeppt mit Zitrone und frischen Kräutern – das schmeckt nach mehr: Linsen-Zitronen-Suppe.

Klare Suppe mit buntem Gemüse

Klare Suppe mit buntem Gemüse

Eine klare Suppe mit buntem Gemüse lässt sich ganzjährig mit den Zutaten zaubern, die man frisch in der Gemüseabteilung findet. Damit lässt sich auch gut eine größere Runde satt machen.

Erbsen-Kartoffel-Eintopf mit Lachs

Kartoffel-Erbsen-Suppe mit Stremellachs

Wer kennt sie nicht, eine Erbsensuppe aus getrockneten Erbsen mit Kartoffeln, Speck und einem Würstchen drin. Für eine etwas edlere Variante, die genauso satt macht und nach Heimat schmeckt, lässt man den Speck weg und nimmt stattdessen Lachs. Daraus wird eine Kartoffel-Erbsen-Suppe mit Stremellachs und Sahnemeerrettich.