Tantanmen – scharfer Ramen

Beim Tantanmen merkt man sehr stark die chinesischen Wurzeln des japanischen Ramen: Er ist scharf und würzig. Tantanmen muss man mal gegessen haben!

Hühner-Schweine-Brühe für Ramen

Schon seit dem Film Tampopo weiß man – ein guter Ramen steht und fällt mit der Brühe. Oft werden zwei verschiedene Brühen kombiniert oder eine Brühe noch ein zweites Mal mit anderen Zutaten gekocht. Bei der Hühner-Schweine-Brühe bekommt man eine leckere komplexe Ramen-Brühe in einem Schritt.

Paplou – Limetten-Thunfisch-Topf

Suppen und Eintöpfe gibt es überall auf der Welt und heute reist der Suppenblog in den Oman und kocht Paplou, einen frisch-scharfen Limetten-Thunfisch-Topf.

Scharfes Apfel-Minz-Süppchen

Scharf, frisch und heiß – das Apfel-Minz-Süppchen ist ein leckeres Crossover-Rezept, das im Winter die Erkältung vertreibt und im Sommer geschmacklich nach Südostasien entführt.

Rotkohl-Kürbis-Eintopf

Eine echte Herbst-Winter-Kombination: Rotkohl-Kürbis-Eintopf mit Quinoa, dazu geben Créme fraîche und Kresse säuerlich scharfe Frische. Am besten schmeckt hier Butternut-Kürbis oder ein anderer Muskat-Kürbis.

Rinderbrühe mit Shiitake, Reis und Ingwer

Rinderbrühe goes East! Eine klassische, lang gekochte Rinderbrühe aus Fleisch und Knochen macht mit Ingwer, Sushi-Reis und Shiitake einen Besuch in der japanischen Küche. Das lohnt sich auszuprobieren!