Kräutersüppchen mit weichgekochtem Ei

Noch ist offiziell Frühling und damit die perfekte Zeit für frische Kräuter. Ob aus dem Garten, dem Balkonkasten oder aus dem Supermarkt – das frische aromatische Grün hat gerade überall Saison. Daraus wird heute ein Kräutersüppchen mit weichgekochtem Ei gezaubert.

Stracciatella alla romana

Stracciatella alla romana

Stracciatella alla romana ist eine typische italienische Vorspeise, die besonders gerne zum Ostermenü serviert wird, da die Eier den Neuanfang symbolisieren. Dass eine Stracciatella auch noch richtig schnell gemacht ist und sehr einfach zuzubereiten ist, macht sie zusätzlich zur perfekten Vorspeise.

Rindersuppe mit Kräuter-Flädle

Klare Rinderbrühe mit Kräuter-Flädle

Flädle-Suppe ist ein Suppenklassiker: Eine Rinderbrühe mit in Streifen geschnittenen Eierpfannkuchen. Sie wird auch Frittaten-Suppe genannt und macht sich sehr gut als Vorspeise oder als leichtes Hauptgericht. Um dem Klassiker ein bisschen Frühling einzuhauchen gibt es hier die Variante einer Rinderbrühe mit Kräuter-Flädle.

Stracciatella mit Grünkohl

Stracciatella mit Grünkohl

Stracciatella bedeutet „kleine Fetzen“ und gibt damit einer beliebten italienischen Suppe ihren Namen, bei der kleine Fetze einer gestockten Ei-Masse in einer kräftigen Fleischbrühe serviert werden. Die klassische Stracciatella ist eher eine Vorspeise. Eine Stracciatella mit Grünkohl und Reis wird aber zu einem kräftigen Eintopf, der satt macht.

Schwarzwurzel-Cremesuppe mit Safrannocken und Forelle

Schwarzwurzel-Cremesuppe mit Safrannocken und Forelle

Schwarzwurzel-Cremesuppe mit Safrannocken und Forelle ist sicher keine schnelle, einfache Vorspeise, aber dafür eine, die etwas hermacht. Die Suppe lässt sich gut vorbereiten und warmhalten. Die Nocken sollten frisch zubereitet werden.

Ajitsuke Tamago

Ajitsuke Tamago 味付け玉子 (Marinierte Eier)

Weich gekochte, marinierte Eier – Ajitsuke Tamago – sind ein sehr beliebtes Topping auf Ramen. Das Eigelb innen sollte kräftig gelb-orange und cremig sein. Das Eiweiß bekommt durch die Marinade einen schönen braunen Rand, der je nachdem wie lange die Eier mariniert wurden bis kurz vor das Eigelb reichen kann.