Schwarzwurzel-Cremesuppe mit Safrannocken und Forelle

Schwarzwurzel-Cremesuppe mit Safrannocken und Forelle ist sicher keine schnelle, einfache Vorspeise, aber dafür eine, die etwas hermacht. Die Suppe lässt sich gut vorbereiten und warmhalten. Die Nocken sollten frisch zubereitet werden.

Zutaten

Für die Suppe

  • 400–500g Schwarzwurzeln
  • 1 Zwiebel
  • 2EL Butter
  • 125ml Weißwein
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 250g Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Filets Räucherforelle

Für die Safrannocken

  • 125ml Milch
  • 0,5 g Safran
  • 50g Butter
  • 70g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz

6 Portionen als Vorspeise

Eine gute Stunde

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  2. Die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser schälen, in etwa 5cm lange Stücke schneiden und in eine Schüssel mit Wasser und einem Schuß Essig geben.
  3. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebel daran andünsten.
  4. Die Schwarzwurzeln dazu geben und etwas 5 Minuten mit dünsten.
  5. Mit Weißwein ablöschen und 2–3 Minuten einkochen lassen.
  6. Die Gemüsebrühe dazugeben, aufkochen und für etwa 20 Minuten köcheln lassen bis die Schwarzwurzeln gar sind.
  7. Die Forellenfilets in 6 Stücke zerteilen und ggf. schon auf Teller anrichten.
  8. Die Suppe von der Hitze nehmen, die Sahne dazugeben und fein pürieren.
  9. Die Schwarzwurzel-Cremesuppe über ein feines Sieb abseihen, zurück in den Topf geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.
  10. Für die Nocken einen Topf mit Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
  11. In der Zwischenzeit Milch, Butter und Safran in einem kleinen Topf aufkochen.
  12. Das Mehl und eine Prise Salz einrühren und kurz anbraten.
  13. Die Mischung von der Hitze nehmen und einige Minuten abkühlen lassen.
  14. Das Ei in die Masse einarbeiten, mit einem Esslöffel Nocken ausstechen und in dem Salzwasser kochen.

Die Nocken sind sehr bröselig und zerfallen leicht. Das Wasser sollte nicht zu stark kochen. Die Nocken sind gar, wenn sie aufsteigen.

Die Schwarzwurzel-Cremesuppe mit Safrannocken und Forelle auf Tellern anrichten und heiß servieren.

Wie immer bei Schwarzwurzeln gilt: Unbedingt Handschuhe beim Schälen tragen und unter fließendem Wasser schälen. Alle Utensilien sollte man unmittelbar nach dem Schälen spülen. Damit die geschälten Schwarzwurzeln nicht braun werden, bewahrt man sie bis zum Kochen in leicht gesäuertem Wasser auf (Essig oder Zitronensaft).

Schreibe einen Kommentar