Scharfer Weißkohl-Eintopf

Für alle, die es scharf mögen, ist Chorizo eine wunderbare Einlage für winterliche Eintöpfe. Heute wird es ein scharfer Weißkohl-Eintopf. Da kommt neben der Chili-Schärfe auch noch reichlich Vitamin C mit auf den Tisch.

Zutaten

  • 400g Weißkohl oder Spitzkohl
  • 300g Chorizo am Stück
  • 600g Kartoffeln
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1l Hühnerbrühe
  • 1/2TL Pimenton de la vera (geräuchertes Paprika-Pulver)
  • 2EL Butter
  • Salz, Pfeffer

4 Portionen

eine gute Stunde

Zubereitung

  1. Den Weißkohl vierteln, den Strunk und ggf. welke Blätter entfernen und in feine Streifen schneiden.
  2. Die Kartoffeln waschen, schälen und in Scheiben schneiden, knapp einen halben Zentimeter dick.
  3. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  4. Den Knoblauch schälen und fein würfeln.
  5. Die Butter in einem Topf zerlassen und Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten.
  6. Weißkohl und Kartoffeln dazu geben und ein paar Minuten weiter dünsten.
  7. Das Pimenton unterrühren.
  8. Mit Hühnerbrühe ablöschen, aufkochen und etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  9. In der Zwischenzeit die Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und grob würfeln.
  10. Die Paprikastücke in den Eintopf geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  11. In der Zwischenzeit die Haut von der Chorizo anziehen und die Wurst würfeln.
  12. Die Chorizo ebenfalls in den Eintopf geben und alles zusammen nochmals weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  13. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse sollte gar sein, aber noch Biss haben. Daher kann man nach Bedarf die Garzeiten verlängern. Nur die Chorizo sollte nicht länger als 5 Minuten mit ziehen.

Den scharfen Weißkohl-Eintopf am besten mit einem hellen Bier genießen. Und Vorsicht – wirklich scharf!

Statt Weißkohl kann man sehr gut auch Spitzkohl nehmen. Der Spitzkohl ist etwas weicher und braucht daher weniger Zeit zum Garen. Eine zeitlang gab es auch häufiger Jaroma-Kohl – den kann man auch für diesen Eintopf verwenden.

Schreibe einen Kommentar