Rotkohl-Kürbis-Eintopf

Eine echte Herbst-Winter-Kombination: Rotkohl-Kürbis-Eintopf mit Quinoa, dazu geben Créme fraîche und Kresse säuerlich scharfe Frische. Am besten schmeckt hier Butternut-Kürbis oder ein anderer Muskat-Kürbis.

Zutaten

  • 400g Rotkohl, ohne Strunk
  • 400g Butternut-Kürbis
  • 60g Quinoa
  • 4cm Ingwer
  • 200ml Holunderbeersaft
  • 1l Gemüsebrühe
  • 1 Schalotte
  • 1TL Koriander, gemahlen
  • 1/2TL Zimtpulver
  • 1EL Apfelessig
  • 2EL Olivenöl
  • Kresse
  • 100g Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer, Honig

4 Portionen

1 knappe Stunde

Zubereitung

  1. Den Rotkohl putzen und in Streifen schneiden.
  2. Den Kürbis schälen, entkernen und hobeln.
  3. Die Schalotte schälen und fein würfeln.
  4. Den Ingwer schälen und fein würfeln oder reiben.
  5. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotte und den Ingwer darin andünsten.
  6. Den Rotkohl dazugeben und 2-3 Minuten mit dünsten.
  7. Mit dem Holunderbeersaft ablöschen und den Saft bei starker Hitze einkochen lassen.
  8. Koriander und Zimt unterrühren.
  9. Die Gemüsebrühe angießen, aufkochen und zugedeckt etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  10. In der Zwischenzeit den Quinoa lauwarm durchspülen und abtropfen lassen.
  11. Den Quinoa unter den Rotkohl mischen und weitere 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
  12. Mit Salz, Pfeffer, Honig und Apfelessig abschmecken.
  13. Den gehobelten Kürbis unterrühren und kurz mit ziehen lassen.

Wer flott ist, kann ein bisschen Zeit sparen und den Kürbis hobeln, während der Rotkohl das erste Mal köchelt.

Den Rotkohl-Kürbis-Eintopf mit einem großen Klecks Crème fraîche und Kresse servieren.

Den Quinoa merkt man im fertigen Eintopf fast nicht mehr, aber er gibt dem ganzen mehr Gehalt. Erfreulicherweise dickt er auch nicht nach, so dass sich die Reste des Rotkohl-Kürbis-Eintopf auch sehr gut noch am nächsten Tag aufwärmen lassen.

Wenn man etwas weniger Gemüsebrühe nimmt und zeitweise ohne Deckel kocht, schmeckt der Rotkohl-Kürbis-Eintopf auch als Gemüsebeilage statt Rotkraut zu Braten, Wald oder Geflügel.

Schreibe einen Kommentar