Rote-Bete-Suppe marokkanische Art

Rote-Bete-Suppe marokkanische Art hört sich erstmal komisch an, denn Rote Bete ist nicht gerade ein typisches Gemüse für die marokkanische Küche. Umso überraschender ist es wie gut sie mit einer typisch marokkanischen Würzmischung und Granatapfelkernen harmoniert.

Zutaten

  • 500g vorgekochte Rote Bete
  • 2cm Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 1 Chili
  • 1TL Kreuzkümmelsamen
  • 2 Kardamomkapseln
  • 2EL Kokosöl
  • 1L Gemüsebrühe
  • 170g Schafsjoghurt (alternativ: Ziegenjoghurt oder griechischen Joghurt)
  • 1 Granatapfel

4 Portionen
45 Minuten

Zubereitung

  1. Die Samen aus den Kardamamkapseln heraus drücken.
  2. Die Kreuzkümmelsamen und die Kardamomsamen kurz in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  3. Wenn die Gewürze duften, in einen Mörser geben und so fein wie möglich zerstoßen.
  4. Den Ingwer schälen und fein reiben.
  5. Die Chili fein würfeln und ggf. entkernen.
  6. Die Schalotte schälen und in Ringe schneiden.
  7. Den Knoblauch schälen und grob hacken.
  8. Die Rote Bete abtropfen lassen und grob würfeln.
  9. Das Kokosöl in einem Topf erhitzen.
  10. Ingwer, Chili, Schalotte und Knoblauch zusammen mit den Gewürzen aus dem Mörser in dem Kokosöl andünsten. Von den Gewürzen einen kleinen Rest zum Abschmecken übrig lassen.
  11. Die Rote Bete dazu geben und mit andünsten.
  12. Mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen und dann bei schwacher Hitze für etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  13. In der Zwischenzeit den Granatapfel entkernen und die Kerne beiseite stellen.
  14. Die Rote-Bete Suppe von der Hitze nehmen und fein pürieren.
  15. Nach Bedarf mit den restlichen Gewürzen abschmecken.

Für die restlichen Granatapfelkerne kann man ein Töpfchen Joghurt mehr kaufen und daraus gleich einen passenden Nachtisch zaubern.

Die Rote-Bete-Suppe marokkanische Art mit reichlich Granatapfelkernen und einem großen Klecks Joghurt servieren.

Schreibe einen Kommentar