Rinderbrühe mit Shiitake, Reis und Ingwer

Rinderbrühe goes East! Eine klassische, lang gekochte Rinderbrühe aus Fleisch und Knochen macht mit Ingwer, Sushi-Reis und Shiitake einen Besuch in der japanischen Küche. Das lohnt sich auszuprobieren!

Zutaten

Das Rezept dauert solange wie der Reis braucht. Das kommt auf die Garmethode an.

4 Portionen

Zubereitung

  1. Den Reis aufsetzen und nach Packungsanleitung kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Rinderbrühe zum Kochen bringen und dann schwach am Köcheln halten.
  3. Die Shiitake-Pilze putzen und in Streifen schneiden.
  4. Den Ingwer schälen und fein reiben.
  5. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Wer sie nicht so zwiebelig mag, kann sie wässern.
  6. Wenn der Reis fast gar ist, die Rinderbrühe mit etwas geriebenem Ingwer abschmecken.
  7. Die Shiitake-Pilze in die Rinderbrühe geben und anrichten.

Die Shiitake-Pilze sollen nicht lange kochen oder ziehen. Sie werden schnell gar, wenn sie in die warme Brühe kommen.

Zum Servieren den Reis in tiefe Schalen verteilen und die Rinderbrühe mit Shiitake darüber gießen. Nach Belieben mit geriebenem Ingwer nachwürzen.

Die Rinderbrühe mit Shiitake, Reis und Ingwer ist ein gutes Beispiel dafür, dass sich die Arbeit in eine gute Brühe lohnt. Nicht nur geschmacklich kann die kräftige Brühe aus Fleisch und Knochen hier punkten, sondern auch zeitlich. Damit lässt sich aus dem Vorrat sehr schnell ein leckeres Abendessen zaubern, das satt macht. Wer einen zeitgesteuerten Reiskocher besitzt, schafft es sogar noch schneller.

Shiitake-Pilze sind Europa so eine Sache. Wer einmal welche in Japan gegessen hat weiß, das der Geschmack hiesiger Shiitake nur ein vager Schatten des Aromas der japanischen Pilze ist. Trotzdem haben Shiitake auch hier bei uns ein kräftiges Aroma, das sich nicht mit einheimischen Pilz ersetzen lässt. Als Einlage für Suppen sollte man auch keine getrockneten Shiitake verwenden, da diese beim Einweichen gummiartige Konsistenz bekommen und sich nicht gut kauen lassen.

Schreibe einen Kommentar