Pastinakensuppe mit Entenbrustfilet

Der Pastinak wird im Herbst bis zum ersten Frost geerntet. Er ist gut lagerfähig, was ihn zu einem in unserem Breiten beliebten Wintergemüse macht. Sein süß-würziger Geschmack kommt in einer Pastinakensuppe mit Entenbrustfilet besonders gut zur Geltung.

Zutaten

  • 400g Entenbrustfilet
  • 1kg Pastinaken
  • 1,2l Gemüsebrühe
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Öl
  • 1 Biozitrone
  • 200ml Schlagsahne
  • Salz und Pfeffer

6-8 Portionen

30 Minuten Zubereitung, 25 Minuten Kochzeit

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C, Gas Stufe 2-3) vorheizen.
  2. Pastinaken schälen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Schalotten schälen und würfeln.
  4. Entenbrustfilet waschen und trockentupfen. Die Haut mehrmals einschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten darin andünsten.
  6. Die Pastinaken dazugeben und andünsten.
  7. Mit Gemüsebrühe ablöschen und etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  8. In der Zwischenzeit das Entenbrustfilet mit der Hautseite nach unten in einer Pfanne etwa 4 Minuten anbraten. Dann noch einmal weitere 4 Minuten von der anderen Seite braten.
  9. Das Entenbrustfilet anschließend mit der Haut nach oben auf ein Backblech legen und im Backofen 12 bis 15 Minuten fertig garen.
  10. Die Schale von der Zitrone abreiben.
  11. Kurz bevor die Entenbrust fertig ist, die Sahne in die Suppe rühren, die Pastinakensuppe aufkochen und fein pürieren.
  12. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale abschmecken.
  13. Das Entenbrustfilet aus dem Backofen nehmen, kurz ruhen lassen und in dünne Scheiben schneiden.

Statt Entenbrustfilet eignet sich auch kross gebratener Bacon sehr gut als Einlage.

Die Pastinakensuppe mit Entenbrustfilet garnieren und heiß servieren.

Schreibe einen Kommentar