Meerrettich-Cremesuppe mit Apfel-Rote-Bete-Törtchen

Meerrettich-Cremesuppe mit Apfel-Rote-Bete-Törtchen braucht Zeit und Muße in der Küche. Dafür bekommt man aber einen unglaublich frischen und leicht scharfen Geschmack, der die Mühe definitiv lohnt.

Zubereitung

für die Meerettich-Cremesuppe

  • 100g frischen Meerrettich
  • 150ml Weißwein
  • 500ml Hühnerbrühe
  • 250g Sahne
  • 2 Schalotten
  • 100g kalte(!) Butter
  • 2EL Mehl
  • 1 Limette (Saft)
  • Salz, Pfeffer, Cayenne-Pfeffer (oder Paprika-Pulver)
  • 150g geräucherter Lachs

für die Apfel-Rote-Bete-Törtchen

  • 1 Apfel, eher säuerlich (etwa 100g)
  • 1 vorgekochte Knolle Rote Bete (etwa 100g)
  • 1EL Apfelessig
  • 2EL Olivenöl
  • Zubehör: 1 Dessertring

für das Schnittlauch-Öl

  • 1 Bund Schnittlauch
  • 125ml Olivenöl

4 Portionen

1,5 Stunden – die Apfel-Rote-Bete-Törtchen brauchen ihre Zeit

Zubereitung

für die Apfel-Rote-Bete-Törtchen

  1. Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in feine gleichmäßige Würfel schneiden.
  2. Die Rote Bete ebenfalls in Würfel schneiden, die so groß wie die Apfelwürfel sind.
  3. Rote Bete und Apfel mit Apfelessig und Olivenöl in einer Schüssel vermengen.
  4. Mit Salz, Pfeffer und ggf. Zucker abschmecken.

für das Schnittlauch-Öl

  1. Das Schnittlauch mit einer Schere in kleine Röllchen schneiden.
  2. Das Schnittlauch zusammen mit dem Olivenöl in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab sehr fein pürieren.

für die Meerrettich-Cremesuppe

  1. Die Schalotte schälen und würfeln.
  2. Die Hälfte der Butter in einem Topf zerlassen.
  3. Die Schalotte darin glasig dünsten.
  4. Das Mehl darüber streuen und kurz mit anschwitzen.
  5. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen.
  6. Die Hühnerbrühe und die Sahne dazugeben, aufkochen und offen bei starker Hitze um etwa ein Drittel einkochen lassen.
  7. In der Zwischenzeit den Meerrettich schälen und fein reiben.
  8. Die Limette auspressen.
  9. Wenn die Suppe eingekocht ist, den Meerrettich zusammen mit der restlichen kalten(!) Butter in die Suppe geben und pürieren.
  10. Mit Cayenne-Pfeffer, Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken und noch einmal schaumig aufschlagen.

Die Meerrettich-Cremesuppe ist eigentlich schnell gemacht. Man darf aber das Würfeln für Apfel und Rote Bete nicht unterschätzen. Das braucht sehr viel Zeit.

Zum Anrichten den Dessertring in die Mitte eines Tellers stellen, mit der Apfel-Rote-Bete-Mischung füllen und andrücken. Dann die Meerrettich-Cremesuppe vorsichtig mit einer Schöpfkelle um das Törtchen herum angießen. Zum Schluß das Schnittlauch-Öl darüber träufeln und mit einer Scheibe geräuchertem Lachs garnieren.

Schreibe einen Kommentar