Kräuter-Suppe mit Romana-Salat

Auch wenn der Frühling noch nicht ganz so warme Temperaturen bringt, er bringt Kräuter – viele Kräuter – und die schmecken ganz wunderbar in kalten Suppen wie z.B. einer Kräutersuppe mit Romana-Salat.

Zutaten

  • 80g gemischt Kräuter, z.B. für grüne Sauce
  • 150g Romana-Salat (etwa 1 Salatherz)
  • 1 Apfel, eher säuerlich wie z.B. Rubinette
  • 1 Schalotte
  • 1 Bio-Zitrone
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 100g Schwedenmilch
  • 1EL Olivenöl
  • 1TL Honig
  • 2EL Mandelstifte

Gute 30 Minuten

2 Portionen als Vorspeise, 4-6 Portionen als Gruß aus der Küche

Zubereitung

  1. Die Kräuter waschen, trockenschütteln und grob hacken. Bei Bedarf die großen Stiele entfernen.
  2. Den Salatstrunk entfernen, die Blätter waschen und in breite Streifen schneiden.
  3. Den Apfel waschen, entkernen und würfeln.
  4. Die Schalotte schälen und fein würfeln.
  5. Von der Zitrone etwa einen halben Teelöffel von der Schale abreiben und anschließend die Hälfte der Zitrone auspressen.
  6. Kräuter, Salat, Apfel und Schalotte zusammen mit der Gemüsebrühe (Zimmertemperatur oder gekühlt!) fein pürieren.
  7. Die Schwedenmilch und das Olivenöl dazu geben und noch einmal fein pürieren.
  8. Mit Zitronenschale, Zitronensaft und Honig abschmecken.
  9. Die Kräutersuppe mit Romana-Salat für mindestens 2 Stunden, besser über Nacht kalt stellen.
  10. Kurz vor dem Servieren die Mandelstifte in einer beschichteten Pfanne anrösten bis sie duften.

Es eignet sich eigentlich jede Mischung an Kräuter, die man bekommt. Die klassische Grüne-Sauce-Mischung enthält aber mit Sauerampfer und Pimpinelle besonders würzige Kräuter, die sonst nur im gut sortierten Gemüsehandel zu bekommen sind.

Die Kräutersuppe mit Romana-Salat in Gläser als Vorspeise servieren und mit reichlich Mandelstiften bestreuen.

Mandelblättchen eigenen sich anstelle der Mandelstifte natürlich auch, geben auch nicht ganz so viel Textur. Wer mag, kann auch ein paar Mandelstifte mit pürieren.

Schreibe einen Kommentar