Kartoffelsuppe mit Räucherforellen-Filets

Eine Kartoffelsuppe geht immer, daher gibt es heute eine fischige Variante: Kartoffelsuppe mit Räucherforellen-Filets, die durch Zitrone und frischen Meerrettich eine besondere Note bekommt.

Zutaten

  • 1kg Kartoffeln
  • 1L Gemüsebrühe
  • 2 Schalotten
  • 2EL Butter
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 5–6cm frischen Meerrettich
  • 4 Räucherforellen-Filets (2 Päckchen)
  • Salz, Pfeffer

4 Portionen
45 Minuten

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen, schälen und würfeln.
  2. Die Schalotten schälen und fein würfeln.
  3. Die Schale von der Hälfte der Zitrone abreiben und den Saft der Hälfte auspressen.
  4. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Schalotten darin andünsten.
  5. Die Kartoffelwürfel hinzugeben und kurz mit andünsten.
  6. Mit Gemüsebrühe ablöschen und Schale und Saft von der halben Zitrone dazugeben.
  7. Die Suppe zum Kochen bringen und dann bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  8. In der Zwischenzeit den Meerrettich schälen und fein reiben.
  9. Wenn die Kartoffeln gar sind, den Topf von der Hitze nehmen und die Kartoffelsuppe grob pürieren. Es sollen noch Kartoffelstücke erhalten bleiben.
  10. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer es etwas schärfer mag, kann etwas mehr Meerrettich reiben und einen Teil gleichzeitig mit der Zitrone in die Suppe geben.

Die Kartoffelsuppe mit Räucherforellen-Filets auf Tellern anrichten, mit reichlich Meerrettich garnieren und sofort servieren.

Schreibe einen Kommentar