Kartoffelsuppe mit Pfifferlingen und Heidelbeeren

Im Frühsommer ist die Zeit, in der es noch Heidelbeeren und schon Pfifferlinge gibt. Beides in einer klaren Kartoffelsuppe kombiniert, ist ein echter Genuss und ein Hingucker für ein Mehrgänge-Menü, den man sehr gut vorbereiten kann.

Zutaten

  • 400g Kartoffeln, festkochend
  • 200g Heidelbeeren
  • 200g Pfifferlinge
  • 1L Gemüsebrühe
  • 3EL Butter
  • 1 Schuss trockener Sherry (z.B. Manzanilla)
  • Salz und Pfeffer

6 Portionen
45 Minuten

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Pfifferlinge putzen und ggf. halbieren.
  3. Die Heidelbeeren waschen.
  4. Die Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen.
  5. Kurz bevor sie kocht, die Butter in einer Pfanne heiß werden lassen.
  6. Wenn die Gemüsebrühe kocht, die Kartoffelwürfel hineingeben und etwa 3 Minuten köcheln lassen.
  7. Gleichzeitig die Pfifferlinge in der Butter für 2-3 Minuten heiß anbraten.
  8. Die Pfifferlinge zu den Kartoffeln in die Brühe geben und alles zusammen noch einmal 2-3 Minuten köcheln lassen.
  9. Wenn die Kartoffeln gar sind, aber noch Biss haben, die Suppe mit Sherry, Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn man die Gemüsebrühe für die Kartoffelsuppe mit Pfifferlingen und Heidelbeeren selber macht, kann man entweder Thymian oder Rosmarin mit kochen. Das gibt eine feine Kräuternote, die gut zu den Pfifferlingen passt.

Die Kartoffelsuppe mit Pfifferlingen in Tellern anrichten und die Heidelbeeren hinzugeben.

 

Schreibe einen Kommentar