Ingwer-Hühnersuppe mit Pak Choi und pochiertem Ei

Asiatisch improvisiert und schnell zubereitet: eine Ingwer-Hühnersuppe mit Pak Choi und pochiertem Ei. Wer’s lieber mit Fleisch mag, gart noch etwas Hähnchenbrust mit.

Zutaten

  • 4 Baby-Pak-Choi
  • 4 Eier
  • 800ml neutrale Hühnerbrühe
  • 5cm Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1EL Sesamöl (es darf auch gerne scharfes sein)
  • 2EL Fischsauce (alternativ auch Sojasauce)
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • optional als Proteineinlage: 400g Hähnchenbrust oder 400g Tofu

4 Portionen

45 Minuten

Zubereitung

  1. Einen flachen weiten Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
  2. Den Ingwer schälen und grob in fünf Stücke schneiden.
  3. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.
  4. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Die Ringe mindestens fünf Minuten wässern.
  5. Den Pak Choi am Stück abspülen und abtropfen lassen.
  6. Wenn es Proteineinlage gibt, diese nach Bedarf waschen und würfeln.
  7. Das Sesamöl in einem Topf erhitzen und Knoblauch und Ingwer darin anbraten.
  8. Mit Hühnerbrühe ablöschen, die Fischsauce dazu geben, aufkochen und mindestens 15 Minuten köcheln lassen. Gerne länger.
  9. Eine kleine Schale oder Tasse mit Frischhaltefolie auslegen, ein Ei dort hinein aufschlagen und die Enden der Frischhaltefolie zu einem kleinen Beutel verdrehen (oder mit Küchengarn zubinden). Das gleiche mit den anderen Eiern machen.
  10. Die Eierbeutel vorsichtig in das heiße Wasser stellen und die Hitze ausschalten. Die Beutel dürfen nicht untergehen!
  11. Die Eier benötigen etwa 7-8 Minuten bis sie weichgekocht sind. Das muss man aber ausprobieren.
  12. In der Zwischenzeit den Ingwerstück aus der Brühe fischen und den Pak Choi und ggf. die Proteineinlage hineingeben. Bei schwacher Hitze in der Ingwer-Hühnersuppe gar ziehen lassen.
  13. Wenn die Eier weichgekocht sind, die Beutel aus dem Wasserbad nehmen und die Frischhaltefolie vorsichtig abnehmen.

Man kann testen, wie weich die Eier sind, indem man sie kurz aus dem Wasserbad nimmt und auf ein Holzbrett stellt. Wenn das Eiweiß stockt, bleibt das Ei in Form, wenn man es aufstellt.

Die Ingwer-Hühnersuppe mit Pak Choi und pochiertem Ei auf Suppenschalen verteilen und mit Frühlingszwiebeln bestreut servieren. Dazu passt Reis.

Wer kein scharfes Sesamöl hat, die Ingwer-Hühnersuppe aber trotzdem schön würzig haben möchte, kann eine milde Chili mitkochen oder ein paar Chiliflocken mit in die Brühe geben.

Eier in Frischhaltefolie pochieren

Die Eier in Folie sind ein Trick um auch Deutschland so etwas ähnliches wie ein pochiertes Ei zuzubereiten. Für pochierte Eier müssen die Eier ganz frisch gelegt sein. Die Eier, die es hierzulande im Supermarkt (oder auch auf dem Wochenmarkt) gibt, haben aber in der Regel schon einige Tage auf dem Buckel. Sie zerlaufen, wenn man versucht, sie direkt in siedendem Wasser zu pochieren. Aus diversen Helferlein wie zB dem Eierkoch von Schott bekommt man das Ei aber oft nicht wieder heil heraus, wenn man Pech hat. Die Frischhaltefolie ist daher ein guter Kompromiss.

Die Bilder sind zwar von einem anderen Gericht, zeigen aber wie es funktioniert:

Ei in Frischhaltefolie aufschlagen
Ei in Frischhaltefolie aufschlagen
Ei in Frischhaltefolie-Beutel im Wasserbad
Beutel im Wasserbad
Ei in Frischhaltefolie zu einem Beutel binden
Frischhaltefolie zu einem Beutel binden
Aus Frischhaltefolie-Beutel ausgepacktes Ei
Ausgepacktes Ei

Schreibe einen Kommentar