Hühnersuppe mit Zucchini-Nudeln

Das perfekte Essen gegen post-weihnachtliches Stress- und Völlesyndrom (oder auch Erkältungsbakterien) ist eine Hühnersuppe mit Zucchini-Nudeln und Zitronenscheiben. Und das ganze ist dann auch noch Low-Carb, Gluten-frei und sieht gut aus – was will man mehr.

Zutaten

  • 1l Hühnerbrühe oder Geflügelfond
  • 300g Hähnchenbrust
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 2 große Möhren
  • 1/2 Gemüsezwiebel
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz, Pfeffer

4 Portionen

30 Minuten, wenn man einen Spiralschneider hat

2–3 Tage im Kühlschrank, dann sollten aber die Zitronenscheiben nach dem Kochen wieder herausgenommen werden.

Zubereitung

  1. Die Hühnerbrühe zum Kochen bringen und dann auf der Platte warm halten.
  2. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und mit dem Spiralschneider spiralisieren.
  3. Die Möhren waschen, schälen und mit den Spiralschneider spiralisieren.
  4. Die Spiralen von Zucchini und Möhren jeweils etwa auf handhabbare Stücke von 5–10cm Länge kürzen.
  5. Die Gemüsezwiebel halbieren, die Hälfte schälen und in Ringe schneiden.
  6. Die Zitrone heiß abspülen und 4–6 dünne Scheiben abschneiden.
  7. Die Hähnchenbrust trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  8. Die Hühnerbrühe wieder zum Kochen bringen und die Zucchini, die Möhren und die Zwiebel hineingeben und 2–3 Minuten köcheln lassen. Das spiralisierte Gemüse wird sehr schnell gar.
  9. Anschließend die Hitze ausstellen und die Hähnchenstücke und die Zitronenscheiben hinzugeben. Alles weitere 3 Minuten ziehen lassen.
  10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Hähnchenstücke in die Hühnersuppe gegeben werden, darf sie nicht mehr kochen, da das Fleisch sonst hart und trocken wird.

Die Hühnersuppe mit Zucchini-Nudeln am besten mit einem Spaghetti-Löffel in tiefe Schalen verteilen. Möhren-Spiralen, Zwiebel und Hähnchenstücke dazugeben und mit einem großen Löffel Hühnersuppe auffüllen.

Die Anschaffung eines Spiralschneiders lohnt sich nicht nur für diese Suppe. Zoodles, wie Zucchini-Nudeln auch genannt werden, bilden mittlerweile die Grundlage von vielen Gerichten. Außerdem lassen sich zahlreiche Gemüse damit auch sehr dekorativ anrichten.

Schreibe einen Kommentar