Gelbes Gazpacho mit Pfirsich

Kalt und fruchtig und trotzdem nicht süß: gelbes Gazpacho mit Pfirsichen. Eine Vitamin- und Umami-Bombe aus dem Kühlschrank, für die man keinen Herd braucht.

Zutaten

  • 600g gelbe Tomaten (besser große Tomaten als Cherry-Tomaten)
  • 400g Pfirsiche (etwa 2 Stück; sie sollten reif, aber noch knackig sein)
  • Saft von 2 kleinen Limetten (oder 1 Zitrone)
  • 1cm Ingwer
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 1 Stängel klein blättriges Basilikum (alternativ auch Thai-Basilikum)
  • 1 Packung kleine Mozzarella-Kugeln
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl nach Bedarf

4 Portionen

gute 30 Minuten Vorbereitung und mindestens 2 Stunden zum Kühlen

Zubereitung

  1. Die Tomaten waschen, vierteln und entkernen.
  2. Die Pfirsiche waschen, den Kern entfernen und grob würfeln. Wenn sie noch knackig genug sind, mit einem Sparschäler schälen. Ansonsten mit Schale verarbeiten.
  3. Die Limetten auspressen.
  4. Den Ingwer schälen und in Stücke schneiden.
  5. Das Rosmarin waschen und die Nadeln von den Stängeln zupfen.
  6. Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stängeln zupfen.
  7. Tomaten, Pfirsiche, den Ingwer, das Basilikum und die Hälfte vom Rosmarin zusammen mit dem Limettensaft in einem Blender geben und fein pürieren.
  8. Das gelbe Gazpacho mit Salz und Pfeffer abschmecken und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
  9. In der Zwischenzeit das restliche Rosmarin sehr fein hacken.

Für das gelbe Gazpacho werden die Früchte mit Schale verarbeitet, damit die Suppe etwas mehr Textur hat. Wer das nicht mag, kann sie natürlich vorher heiß überbrühen und schälen.

Das gelbe Gazpacho mit Pfirsichen vor dem Servieren noch einmal abschmecken und dann in gekühlten Schalen servieren. Gehacktes Rosmarin und etwas Olivenöl darüber und kleine Mozzarella-Kugeln hinein geben – dann steht dem Genuss nichts mehr im Weg!

Grundsätzlich kann man auch kleine gelbe Tomaten verwenden, wenn man keine großen bekommt. Das dauert dann aber in der Vorbereitung etwas länger und das gelbe Gazpacho wird etwas süßer.

Schreibe einen Kommentar