Fünf Suppenrezepte für das Weihnachtsmenü 2019

Alle Jahre wieder… gibt es fünf Empfehlungen aus dem Suppenblog für suppige Vorspeisen für Weihnachtsmenüs. Ob für Heiligabend, die Feiertage oder auch schon Sylvester – für ein festliches Menü mit Familie und Freunden ist in jedem Fall etwas dabei. Und ganz ehrlich – wer will denn im Winter Salat als Vorspeise essen? Suppe geht immer!

Schwarzwurzel-Cremesuppe mit Safrannocken und Forelle

Den Auftakt macht dieses Jahr eine Schwarzwurzel-Cremesuppe mit Safrannocken und Räucherforelle. Die Suppe lässt sich prima vorbereiten, nur die Nocken sollte man frisch kurz vor dem Servieren zubereiten. Natürlich schmeckt es mit frischen Schwarzwurzeln am besten, aber für eine Cremesuppe darf es notfalls auch mal eine Konserve sein, wenn man keine Zeit für das Schälen hat. Die Suppe passt gut vor ein Fischgericht als Hauptgang, wie z.B. Makrele mit Erbengemüse.

Winterliche Rotkohlsuppe

Eine winterlich gewürzte Rotkohlsuppe mit Zimt-Croutons bringt Farbe auf den Tisch. Die Suppe passt prima als Vorspeise zu einem vegetarischen Weihnachtsmenü, aber der Hauptgang sollte ihr geschmacklich etwas entgegen setzen können, z.B. Süßkartoffel-Schiffchen mit Kichererbsen und Brokkoli-Pesto. Aber sie passt auch ganz klassisch zu Pute, Gans oder Wild. Wie eigentlich alle Cremesuppe kann man sie gut vorbereiten und kurz vor dem Servieren noch einmal erhitzen.

Rindersuppe mit Kräuter-Flädle

Neben Marklößchen sind Flädle (oder Frittaten) als Einlage für Rinderbrühe DER Klassiker schlechthin. Die Rinderbrühe sollte man auf jeden Fall schon am Vortag kochen oder tiefgekühlt im Vorrat haben, damit das Kochen für’s Weihnachtsmenü entspannt bleibt. Die Suppe passt zu jedem Hauptgericht mit Rindfleisch – vom Steak bis zum Roastbeef.

Käsesuppe mit Sherry-Cranberries

Käsesuppe mit Sherry-Cranberries erinnert ein wenig an Käse-Fondue, daher sollte man diese Suppe nicht unterschätzen – sie macht schon ein bisschen satt. Daher passt sie gut zu einem leichteren Hauptgang mit Fisch oder etwas vegetarischem.

Forellen-Kokosschaum mit Drillingen und Brokkolini

Zum Abschluss gibt es dieses Jahr noch einmal Forellen. Dieses Mal gleich doppelt als Forellen-Kokosschaum mit Drillingen und Brokkolini mit Forellen-Filet als Topping. Die Brühe muss man ein wenig vorplanen, da sie aus Forellenkarkassen gekocht wird, die man für ein Weihnachtsmenü normalerweise nicht greifbar hat. Die Suppe passt gut zu einer eher außergewöhnlichen Hauptspeise, wie z.B. Hähnchenbrust mit Himbeeren und schwarzem Knoblauch.

Und wer bei den Empfehlungen für Suppenrezepte für Weihnachten 2019 nicht fündig geworden ist, kann einfach bei dem Rezeptempfehlungen aus 2017 und 2018 und natürlich auch bei den übrigen Vorsuppen weiterstöbern. Es findet sich bestimmt etwas!

Schreibe einen Kommentar