Fünf Suppenrezepte für das Weihnachtsmenü 2018

Alle Jahre wieder… Es ist soweit, der Endspurt auf Weihnachten ist gestartet und auch dieses Jahr werden Menüs für Heiligabend, die Weihnachtsfeiertage oder auch Sylvester geplant. Suppe ist immer ein geeigneter erster Gang, ist aber besonders in der kalten Jahreszeit ein wunderbar warmer Auftakt. Daher gibt es auch dieses Jahr wieder fünf Suppenrezepte für das Weihnachtsmenü aus dem Suppenblog.

Violette Kartoffel-Kokossuppe

Eine violette Kartoffel-Kokossuppe nicht nur eine vegane Vorspeise, sie ist auch optisch ein echter Hingucker: Tief-violett mit glitzernden roten Granatapfelkernen. Die violette Kartoffel-Kokossuppe lässt sich sehr gut vorbereiten und die übrigen Granatapfelkerne bieten sich für ein Dessert an. Wer beim Hauptgang vegetarisch oder vegan bleiben möchte, dem seien geschmorten Möhren mit Karottengrün-Pesto und Rote-Beete-Couscous empfohlen. Dann wird es so richtig bunt auf dem Tisch.

Prosecco-Schaumsüppchen mit Sahnehaube

Nicht nur als Vorspeise sondern auch als Gruß aus der Küche ist ein Prosecco-Schaum ein Highlight. Das Prosecco-Süppchen lässt sich sehr gut vorbereiten und unmittelbar vor dem Servieren setzt man nur noch das Sahnehäubchen oben auf. Für den Hauptgang schaut man nach klassischen Fleischgerichten, wie einem Kalbsfilet oder geschmorten Schweinebäckchen.

Garnelen-Chowder mit pochiertem Ei

Wer einen gehaltvollen Einstieg in ein Fisch-Menü sucht, dem sei eine Garnelen-Chowder mit pochiertem Ei empfohlen. Aber Achtung: Die pochierten Eier wollen auf den Punkt zum Servieren fertig sein. Dazu passt ein leichter Hauptgang wie z.B. gebratener Lachs mit dreierlei Erbsen.

Schwarzwurzel-Orangen-Cremesuppe

Schwarzwurzeln schälen ist zwar vermutlich nicht die schönste Beschäftigung für die Feiertage, aber dafür wird man mit einem feinen leicht bitteren Orangen-Aroma in einer Schwarzwurzel-Orangen-Cremesuppe belohnt. Auch diese Suppe lässt sich sehr gut vorbereiten und zum Servieren aufwärmen. Die getrockneten Blüten sind allerdings ein Muss. Dazu passt hervorragend ein Schwarzwurzel-Auflauf mit Morcheln.

Hühnersuppe mit Gremolata

Ein bisschen Sommer im Winter darf auch sein, daher ist die letzte Empfehlung für das Weihnachtsmenü 2018 eine zitronig-frische Hühnerbrühe mit Gremolata. Die passt hervorragend zu einem Zitronenhähnchen aus dem Backofen. Die Reste vom Brathähnchen können dann gleich für eine Hühnerbrühe mit Zucchini-Nudeln weiterverarbeitet werden, die das perfekte Essen für zwischen den Jahren ist.

Und wer bei diesen Suppenrezepten für das Weihnachtsmenü 2018 nicht fündig geworden ist, kann einfach mal in den Empfehlungen aus dem letzten Jahr stöbern.

Schreibe einen Kommentar