Fünf Suppenrezepte für das Weihnachtsmenü 2017

Alle Jahre wieder werden Weihnachtsmenüs geplant. Mal für Heiligabend, mal für einen der Weihnachtsfeiertage. Mal für die Familie im kleinen, mal für die ganze Sippe. Oder auch für Freunde. Gerade im Winter ist eine Suppe als Vorspeise im Menü die beste Wahl. Daher stelle ich im Suppenblog für das Weihnachtsmenü 2017 fünf Suppenrezepte vor, bei denen für jeden Geschmack und Anlass etwas dabei ist.

Rinderbrühe mit Eierstich und Markklößchen

Rinderbrühe mit Markklößchen und Eierstich passt hervorragend als Vorspeise zu einem Hauptgang aus geschmortem Rindfleisch, also z.B. Rinderrouladen. Bei diesen Gerichten lassen sich Vorbereitung und Zutaten sehr gut kombinieren. Daraus wird ein sehr klassisches Menü, mit dem man viele Personen satt bekommt. Es ist aber auch mit Zeit in der Küche verbunden. Am besten fängt man schon am Vortag an.

Rote-Bete-Suppe mit Joghurt und Granatapfel

Rote-Bete-Suppe mit Joghurt und Granatapfel hat eine orientalische Note und daher passen kräftige Schmorgerichte mit einer ähnlichen Würzmischung gut dazu.  Das kann eine Husumer Lammhüfte mit Salzzitrone oder auch ein Rindfleischtopf oder Hähnchen sein. Mit den Granatapfelkernen kommt bei diesem Rezept gleich eine passende Option für das Dessert mit. Die Suppe braucht auch ein wenig Zeit und Muße in der Küche, lässt sich aber gut für eine kleinere oder größere Runde Gäste machen. Je größer die Runde, desto weniger Granatapfelkerne bleiben für den Nachtisch übrig.

Apfelsuppe mit Räucherlachs

Apfelsuppe mit Räucherlachs ist eine schlichte und sehr schnell gemachte Suppe, die durch ihre Zutaten ungewöhnlich ist und daher etwas besonderes auf den Tisch bringt. Sie ist mild im Geschmack und passt gut zu jeder Art von Fischgericht, z.B. Lachs in Weißweinbutter. Diese Suppe lässt sich auch gut vorbereiten und wieder erhitzen, wenn die Gäste da sind.

Maronencremesuppe mit Pancetta

Maronencremesuppe mit Pancetta ist ebenfalls eine schlichte Suppe, die ein feines Aroma mitbringt, und gut zu Hauptgerichten mit Wild- und Schweinefleisch passt, z.B. geschmorten Schweinebäckchen. Der Pancetta ist ein Muss und daher ist die Suppe nur bedingt für größere Runden geeignet, aber für den kleinen Familien- oder Freundeskreis ist sie ein wunderbare Vorspeise.

Pilzsuppe mit Crouton

Pilzsuppe mit Croutons ist die Suppe der Wahl, wenn die gebratene Gans nicht zu Sankt Martin, sondern erst an Weihnachten auf den Tisch kommt. Die Pilzsuppe ist kräftig genug, um vor der Gans bestehen zu können, konkurriert aber auch nicht im Aroma mit ihr. Die Suppe eignet sich auch gut für größere Runden, wobei man aber die Zeit für das Vorbereiten der Pilze nicht unterschätzen darf.

Schreibe einen Kommentar