Erbsensuppe mit Parmaschinken

Statt zu einem Eintopf mit Würstchen lassen sich die frischen Erbsen, die es im Sommer in Fülle auf dem Wochenmarkt gibt, auch prima zu einer mediterranen Erbsensuppe mit Parmaschinken verarbeiten.

Zutaten

  • 600g Erbsen (tiefgekühlt oder aus 1,5kg frischen Schoten)
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 100g Parmaschinken
  • 1 Salatherz
  • 2EL Butter
  • 800 mL Gemüsebrühe
  • 1TL Thymian

4-6 Portionen
40 Minuten

Zubereitung

  1. Schalotte schälen und fein würfeln.
  2. Knoblauch schälen und fein würfeln.
  3. Lauch waschen und in Ringe schneiden.
  4. Die Schinkenstreifen aufrollen und in etwa 1cm breite Röllchen schneiden.
  5. Das Salatherz waschen und in etwa 1cm breite Streifen schneiden.
  6. Die Butter in einem Topf zerlassen.
  7. Schalotte, Knoblauch und Lauch darin andünsten.
  8. Mit Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen.
  9. Wenn die Brühe kocht, die Erbsen hineingeben und wieder alles aufkochen lassen.
  10. Anschließend den Schinken in die Suppe geben und 2-3 Minuten mit köcheln lassen.
  11. Die Erbsensuppe von der Hitze nehmen und die Salatstreifen unterrühren.

Statt tiefgekühlter Erbsen schmeckt die Suppe im Sommer auch mit frischen Erbsen hervorragend. Dafür benötigt man ungefähr 1,5kg Erbsenschoten und man muss zusätzlich eine halbe Stunde für das Ausdrücken der Erbsen einplanen.

Die Erbsensuppe mit Parmaschinken gleich servieren, damit die Salatstreifen noch ein bisschen knackig sind.

Schreibe einen Kommentar