Double Feature: Grüne und rote Minestrone mit Pesto

Minestrone ist eine gehaltvolle italienische Gemüsesuppe. Es gibt kein festes Rezept und es kann das Gemüse verwendet werden, das gerade Saison hat. Wer einen Hingucker für viele hungrige Mitesser zaubern möchte, wählt das Gemüse farblich aus und kocht die Minestrone rot und grün.

Zutaten

für die grüne Minestrone

  • 400g Brokkoli
  • 200g Bohnen, grün
  • 300g Zucchini
  • 300g Kohlrabi
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Oregano
  • 3 EL Olivenöl
  • 1l Gemüsebrühe (alternativ auch Geflügel‐ oder Kalbsfond)
  • 200g Erbsen (tiefgekühlt)
  • Salz, Pfeffer
  • Parmesan

für die rote Minestrone

  • 200g Möhren
  • 300g Kartoffeln
  • 3 Paprika rot, gelb, orange
  • 1 Zwiebel, rot
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Oregano
  • 3 EL Olivenöl
  • 400g Tomaten (eine kleine Dose)
  • 750ml Gemüsebrühe (selbstgekocht)
  • Salz, Pfeffer
  • Parmesan

für das grüne Pesto

  • 30g Pinienkerne
  • 1 Bund Basilikum
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 30g Pecorino/Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50ml Olivenöl
  • Salz

für das Tomatenpesto

  • 50g Tomaten getrocknet, in Öl eingelegt
  • 40g Pecorino/Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe

8 Portionen

1,5 Stunden; wer routiniert ist oder Helfer hat, schafft es auch in einer guten Stunde

Zubereitung

Grünes Pesto

  1. Das Basilikum und die Petersilie waschen, gut trocken schütteln und die Blättern von den harten Stängeln zupfen.
  2. Den Pecorino (oder Parmesan) reiben.
  3. Den Knoblauch grob hacken.
  4. Basilikum, Petersilie, Knoblauch und Käse zusammen mit den Pinienkernen und Olivenöl in einem Mixer geben und pürieren.

Rotes Pesto

  1. Den Knoblauch grob hacken.
  2. Den Käse reiben.
  3. Knoblauch und Käse zusammen mit den eingelegten Tomaten und dem Öl(!) in einen Mixer geben und pürieren.

Grüne Minestrone

  1. Die Brokkoli-Röschen vom Strunk schneiden.
  2. Die Bohnen waschen und bei Bedarf halbieren.
  3. Die Zucchini waschen und würfeln.
  4. Die Kohlrabi schälen und würfeln.
  5. Die Schalotte schälen und fein würfeln.
  6. Den Knoblauch ebenfalls schälen und fein würfeln.
  7. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Schalotten und Knoblauch darin andünsten.
  8. Den Brokkoli und die Kohlrabi dazugeben und 2-3 Minuten mit andünsten.
  9. Zucchini und Oregano dazugeben und weitere 2 Minuten dünsten.
  10. Mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und 5 Minuten schwach köcheln lassen.
  11. Wenn das Gemüse gar ist, die Erbsen dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rote Minestrone

  1. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Die Kartoffeln waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Die Paprika waschen, entkernen und in Stücke schneiden.
  4. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  5. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  6. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten.
  7. Möhren und Kartoffeln dazugeben und 3 Minuten dünsten.
  8. Die Paprika dazugeben und noch einmal kurz dünsten.
  9. Den Oregano unterrühren und mit den Tomaten ablöschen.
  10. Die Gemüsebrühe dazugeben, aufkochen und 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  11. Wenn das Gemüse gar ist, den Mais dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Pesto lässt sich gut vorbereiten und mit Olivenöl bedeckt mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren. Die Minestrone lebt aber davon, dass das Gemüse noch ein bisschen Biss hat und nicht zerkocht ist.

Die grüne und rote Minestrone jeweils mit einem ordentlichen Klecks Pesto servieren. Dazu passt Baguette.

Schreibe einen Kommentar