Chicorée-Cremesuppe mit Lachs und Mandelblättchen

Chicorée mit seiner bitteren Note kennt man eher aus Salaten oder im Backofen mit Speck umwickelt gegart. Er macht sich aber auch als Chicorée-Cremesuppe mit Lachs und Mandelblättchen sehr gut und wertet jedes Menü auf.

Zutaten

  • 50g Mandelblättchen
  • 1 Schalotte
  • 750g Chicorée
  • 2EL Butter
  • 800ml Gemüsebrühe
  • 200ml Cidre
  • 1 Biozitrone
  • 1TL Estragon, gererbelt
  • 200g Sahne
  • 200g Stremellachs
  • Salz, Pfeffer

4 Portionen, 6 Portionen als Vorspeise

45 Minuten

Zubereitung

  1. Die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten bis sie goldbraun sind. Dann beiseite stellen.
  2. Den Chicorée waschen, halbieren, den Strunk entfernen und die Blätter in Streifen schneiden.
  3. Die Schalotte schälen und in Ringe schneiden.
  4. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Schalotte darin andünsten.
  5. Den Chicorée dazu geben, kurz mit andünsten und dann mit Gemüsebrühe und Cidre ablöschen.
  6. Die Suppe aufkochen lassen und dann bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  7. In der Zwischenzeit die Schale von der halben Zitrone abreiben und die Zitronenhälfte auspressen.
  8. Den Lachs in etwa 3cm lange Stücke zerteilen.
  9. Wenn die Kochzeit um ist, die Suppe von der Hitze nehmen und pürieren.
  10. Die Sahne und den Estragon hinzugeben, noch einmal pürieren und mit Zitronenschale, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Mandelblättchen sind ein Muss und machen den Geschmack erst richtig aus. Daher sollte man genug davon, aber auch von dem Stremellachs haben, damit beides dem leicht bitteren Chicorée etwas entgegensetzen kann.

Den Lachs auf Teller verteilen und die Chicorée-Cremesuppe mit Lachs und Mandelblättchen bestreut servieren.

Schreibe einen Kommentar