Stracciatella alla romana

Stracciatella alla romana

Stracciatella alla romana ist eine typische italienische Vorspeise, die besonders gerne zum Ostermenü serviert wird, da die Eier den Neuanfang symbolisieren. Dass eine Stracciatella auch noch richtig schnell gemacht ist und sehr einfach zuzubereiten ist, macht sie zusätzlich zur perfekten Vorspeise.

Stracciatella mit Grünkohl

Stracciatella mit Grünkohl

Stracciatella bedeutet „kleine Fetzen“ und gibt damit einer beliebten italienischen Suppe ihren Namen, bei der kleine Fetze einer gestockten Ei-Masse in einer kräftigen Fleischbrühe serviert werden. Die klassische Stracciatella ist eher eine Vorspeise. Eine Stracciatella mit Grünkohl und Reis wird aber zu einem kräftigen Eintopf, der satt macht.

Kartoffelsuppe mit gebratenem Oktopus

Kartoffelcremesuppe mit gebratenem Oktopus

Im Trient wird gebratener Oktopus häufig mit Kartoffeln kombiniert. Als Salat, aber auch als Kartoffelcremesuppe mit gebratenem Oktopus. Die Kartoffelcremesuppe wird dabei sehr puristisch ohne Sahne oder andere Milchprodukte zubereitet.