Rancho Canario

Rancho canario

Rancho canario ist ein typischer kanarischer Eintopf: Tomaten, Chorizo und Bohnen sind Pflicht, alles weitere Kür. Der Rancho canario kann nach Belieben mit anderem Gemüse ergänzt werden und ist richtig schön scharf.

Coq au vin

Coq au vin

Coq au vin ist ein Küchenklassiker und ein französisches Nationalgericht. Der Name ist Programm: Es ist Hähnchen in Wein gekocht. Traditionell mit Rotwein, aber die Variante mit Weißwein ist genauso lecker.

Shio-Ramen

Shio-Ramen 塩ラーメン

Shio bedeutet Salz. Beim Shio-Ramen wird also wie der Name sagt, Salz als Würzmittel für die Basisbrühe eingesetzt. Dazu kommen Toppings, die den feinen Salzgeschmack unterstreichen, aber nicht übertönen.

Hühnerbrühe für Ramen

Hühnerbrühe für Ramen

Grundbrühen (Dare) für Ramen sind meistens auf Basis von Hühner- und Schweinefleisch und zeichnen sich dadurch aus, dass beim Auskochen des Fleisches keinerlei Würzmittel oder zusätzliche Aroma zugesetzt werden, um das reine Fleischaroma zu erhalten. Während Schweinefleisch immer mit Hühnerfleisch kombiniert wird, kommt reine Hühnerbrühe für Ramen wie z.B. Shio-Ramen durchaus zum Einsatz.

Chashu

Chashu 叉燒

Chashu ist ein langsam in würziger Marinade gegarter Schweinebauch und ein klassisches Ramen-Topping. Gegart wird am Stück und dann dünne Scheiben auf den fertigen Ramen gelegt.

Stracciatella mit Grünkohl

Stracciatella mit Grünkohl

Stracciatella bedeutet „kleine Fetzen“ und gibt damit einer beliebten italienischen Suppe ihren Namen, bei der kleine Fetze einer gestockten Ei-Masse in einer kräftigen Fleischbrühe serviert werden. Die klassische Stracciatella ist eher eine Vorspeise. Eine Stracciatella mit Grünkohl und Reis wird aber zu einem kräftigen Eintopf, der satt macht.